Russische Weihnachtsgeschichten-Erzählabend mit Musik

 

"Der Geschichtenerzähler Ingo Keil erzählt Mythen, Sagen, Legenden, Märchen, Literarisches und Selbstverfasstes aus aller Welt und jeder Epoche. Für die besinnliche Zeit des Jahres hat er Geschichten der großen russischen Literaten Maxim Gorki, Nicolai Tolstoi, Nicolai Leskow ausgewählt. Bei diesem Erzählabend können Sie erfahren, was ein Bär am Weihnachtstag so anrichten kann, wie ein Heckrubel einen kleinen Bub verführt oder wie ein Schriftsteller weihnachtlichen Phantomen begegnet." Für die musikalische Begleitung des Abend sorgt der Klangkünstler Joe Killi.
Published in: on 2010 at 07:08  Kommentar verfassen  

Rainer Voigt – Bilder aus 5 Jahrzehnten

Anlässlich seines 70. Geburtstages veranstaltet der bis 2005 in Offenburg als Psychotherapeut und Psychoanalytiker tätige und jetzt in Ohlsbach lebende Arzt Dr.med. Rainer Voigt eine Ausstellung in der Villa Simmler in Offenburg, Franz-Volk-Str. 47 mit Bildern aus 5 Jahrzehnten. Die Ausstellung dauert von Samstag, 9.10. bis einschließlich Sonntag, 07.11.2010 und ist samstags und sonntags ( ausser samstags, den 5.11.) von 17-19 Uhr geöffnet.  Die Vernissage ist am Samstag, 09.10. von 18-20 Uhr. Musikalische Begleitung durch das Duo Fiedel Tastro  www.fiedeltastro.de

Voigt malt seit Beginn der sechziger Jahre. Während des Medizinstudiums war die Malerei für ihn neben der damit verbundenen Beruhigung vor allem eine Quelle des Ausgleichs und der Inspiration. Bei den ersten Kontakten mit psychisch kranken Menschen diente sie immer wieder der Abfuhr der dadurch entstandenen inneren Spannungen. Inzwischen sieht er in ihr neben dem Beruf und der Schriftstellerei eine der drei Hauptkomponenten seiner Selbstverwirklichung.

Published in: on 2010 at 02:08  Kommentar verfassen  

Ausstellung Bilder und Eisenskulpturen


„Sein Blick ist vom vorübergehen der Stäbe                                                                                                                                                            so müd‘ geworden, dass er nichts mehr hält.                                                                             Ihm ist,  als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt.“

Rilke beschreibt so den Blick des gefangenen Panthers im Jardin de Plantes,

die Bilder von Margrit Schneider laden unter dem Titel traverser ein, sich auf den Weg zu machen, vorsichtig vorbei an den Barrieren, die die Sicht verstellen, suchend die dünnen Ölschichten zu durchdringen, wohl wissend, dass man in jede Ebene eintauchen muss, die vorhergehende hinter sich lassend um irgendwann an die Kante zu gelangen wo es keine Welt mehr gibt und die eigene Welt offen da liegt, unverstellt.

Die kleinen Fotografien, als pas vu  vereint, sind Bonbons an die Alltagswelt, den blinden Fleck im großen Ganzen nicht zu verbannen, und manchmal schmunzelnd eine Linie zu entdecken.

Verwandlung von Stäben des Gefangenseins in solche von Weiterung des Blicks über Gitter hinaus, zu je eigener Anmutung und Perspektive. Dies ist das Angebot der Eisenskulpturen von Hans-Peter Hansen aus Köln zu dieser gemeinsamen Ausstellung.

Published in: on 2010 at 01:05  Kommentar verfassen  

SILMARINIUM- KONZERT

live in der villa simmler am 12.6.10 um 21 uhr !!!

eintritt:frei !

Silmarinium ist eine französische Rock Chanson Band. Die 7 Bandmitglieder mischen elektrische Gitarre, Akkordeon, Keyboard und nicht zuletzt die fein harmonierenden, aufrüttelnden Stimmen der 4 Sängerinnen und Sänger! Aktuell hier in der Villa Simmler erleben Sie die Uraufführung ihrer noch nicht erschienenen neuen CD, eine Vorstellung ihrer brandneuen unveröffentlichten Titel!

„Einst hatten wir uns, wie so viele Bands, vorgenommen, lustige und mitreissende Chansons zu machen, um die Leute zu unterhalten. Aber während die Welt um uns herum zerfällt, kann man da einfach nur unbeteiligt zusehen und sich sagen: „Das wird schon wieder, das hatten wir doch schonmal“?

Deshalb haben wir uns zu einem gemeinsamen Rock-Projekt zusammengefunden:

—————————–> Silmarinium ! <—————————–

Wir nutzen die Musik bewusst als Medium der Information und Kommunikation, um uns wachsam zu halten, und wenn das Zeitgeschehen es erfordert, die Instrumente zur wehenden Fahne zu machen, um unsere Gegenwartsbetrachtungen mit möglichst vielen Menschen zu teilen.

——————   Mitzuteilen anstatt mitzumachen!“  ——————-

SILMARINIUM

Silmarinium est un groupe de chanson rock en français. Les 7 membres du groupe mélangent la guitare électrique à l’accordéon, le piano à la batterie, sans oublier les voix des 4 chanteurs ! Actuellement en préparation de leur futur album, venez les retrouver près de chez vous dans le cadre du Pré-tour, un show de présentation de leurs titres encore totalement inédits !

Nous avons pensé, un temps, faire des chansons drôles et entrainantes comme beaucoup de groupes, afin de distraire tout un chacun. Mais quand le monde autour s’écroule, peut on le surveiller simplement du coin de l’œil en disant « ça va bien se calmer, on en a vu d’autres » ?

C’est pourquoi, nous nous sommes retrouvés autour du projet rock :

—————————–> Silmarinium ! <—————————–

Nous prenons le parti d’utiliser la musique comme un vecteur d’information et de communication, de nous tenir en alerte, et quand l’actualité l’exige, de prendre les instruments comme des étendards, pour partager avec le plus grand nombre, les réflexions du moment !

Etre des passeurs de mots plus que des faiseurs de maux !

SILMARINIUM

Published in: on 2010 at 03:05  Kommentar verfassen  

Weltmusik-Konzert

 

konzertflyer_28_07_2009

 

Abid Hussain singt seine poetischen Lieder in der musikalischen Tradition der pakistanischen Qawwali- und Gazelsänger. Seine orientalischen Melodielinien werden von treibenden Tablarhythmen und dem virtousen Violinenspiel von Katherina Mlitz-Hussain begleitet.

Dieses Jahr hat sich aus dem Duo Meeting Waters Joe Killi, Gitarre und Ranjith Gunatilleke, Tablas, ein Quartett mit dem Bassisten Daniel Verdier und Katherina Mlitz-Hussain geformt.

Die Grenzen der verschiedenen musikalischen Himmelsrichtungen in Joe Killi‘ s Kompositionen sind fliessend und finden in den erfrischend  lebendigen Improvisationen der aussergewöhnlichen Musiker eine ideale Landschaft. Was mit einer sphärischen Melodie beginnt kann sich in packenden Rhythmen weiterbewegen, traditionelle Klänge finden die Verbindung mit funky Jazzelementen.   

Perin Dinekli trägt mit ihrer wunderbar klaren Stimme traditionelle türkische Lieder vor, im lebhaft wechselnden Dialog mit den Musikern von Meeting Waters.

Die Musiker, die sich zu dieser Weltmusiksommernacht zusammengefunden haben stammen aus Pakistan, Sri Lanka,der Türkei, Frankreich und Deutschland und überschreiten mit musikalischem Vergnügen wechselseitig ihre Grenzen.

Published in: on 2009 at 07:04  Kommentar verfassen  

Märchen : Der Rosenbey

Rosenbey

„Der Rosenbey“

 Sigrid Voigt erzählt,

Perin Dinekli singt dazu türkische Lieder zur Gitarre

 Das orientalische Märchen aus dem Sammelband „An Nachtfeuern der Karawanserail“ von Elsa Sophia von Kamphoevener führt in den südlichen Teil von Kleinasien, dorthin wo alles blüht und gedeiht, wo weite Rosenfelder ihren betörenden Duft verströmen. Die romantisch-märchenhafte Liebesgeschichte aus alter Zeit und ferner Kultur bezaubert und lässt gleichzeitig erstaunen. Zwar zeigen sich die Frauen nur verschleiert, kein Mann sieht vor der Hochzeit das Gesicht oder gar den Körper seiner Frau. Aber die Frauen wissen  um die Macht des Schicksals, und manch eine versteht es sehr geschickt, das Schicksal in die rechten Bahnen zu lenken.

„Die Geschichte ist ein Beispiel für die Liebe und ihre Wunder. Und wenn auch viele Zweifler sagen werden, es sei alles nur ein Märchen…lasst sie! Wir wissen um die Wahrheit, und jede Rose, die ihren Duft entsendet, kündet bis in ferne Zeiten von Omer und Gülilah, der Rosengleichen.“

Für die Rosenwoche in Lahr wurde das neue Programm entwickelt und hat dort Premiere. Ein zweites Mal kann man  es in Offenburg erleben.

 Termine und Orte: (Bei gutem Wetter jeweils im Freien)
Dienstag, 16.06. um 20 Uhr,  Lahr. Orangerie im Stadtpark.
 Freitag, 26.06. um 20 Uhr,  Offenburg, Villa Simmler, Franz-Volk-Str. 47

Published in: on 2009 at 11:03  Kommentar verfassen  

Ausstellung…den Sonnenschein zu fangen…

sonnenschein-fangen

…den Sonnenschein zu fangen…

Lichtblicke in der Provence

 

Unter diesem Motto hat der in Ohlsbach lebende Arzt

 Dr. Rainer Voigt

im vergangenen Jahr

Urlaubseindrücke aus den Sommern 07 und 08

mit Ölpastellkreiden festgehalten.

 

Vom 01.- 26.06.09 wird er diese Bilder

in der Villa Simmler in Offenburg

Franz-Volk-Str. 47 ausstellen.

 

Vernissage am Pfingstmontag 01.06. – 18 Uhr

 

Musikalische Umrahmung des Abends

durch Piano-Solo-Improvisationen von Hakan Dinekli

 

 

Finissage am Freitag 26.06. im Zusammenhang

mit dem Märchenabend „Der Rosenbey“

von Sigrid Voigt und Perin Dinekli

 Die Ausstellung ist jeweils am

Freitag/Samstag/Sonntag

sowie an Feiertagen von 18-20 h geöffnet

 

Batonebo – Konzert

Motiv Batonebo

 

Batonebo

,Aber niemand weiß welche Nacht die Nacht Kadir ist..und welche Stunde dieser Nacht die Stunde des Schlafes. Deshalb gibt es keine echten Aschuken.‘

 Kurban Said – Ali und Nino

 Aschuken – die Fahrenden Sängern des Kaukasus

 Der Kaukasus – eine Grenze, wo sich Europa und Asien begegnen, Heimstatt zahlloser Völker, vieler Kulturen und unzähliger Sprachen, eine Region, wo Mythen und Moderne aufeinanderprallen.

 Seit sechs Jahren erkundet das Vokalensemble Batonebo die Musik dieser Region, treffen die Lieder von Georgiern und Kosaken, von Swanen und Armeniern, Tscherkessen und Tschetschenen aufeinander um jenseits der exotischen Vielfalt ihre allen Menschen verständlichen Bilder zu enthüllen.

 In seinem Sommerprogramm folgt Batonebo den Spuren der Aschuken (vom arabischen Ashiq‚der Liebende’), den traditionellen Troubadouren des Kaukasus. Sie streifen durchs Land mit leichtem Gepäck, Liedern und Balladen von Liebe und Kampf und stehen jenseits der Grenzen von Sprache, Herkunft und Religion.

 

Villa Simmler, Samstag, 27. Juni 2009, 20 Uhr

Published in: on 2009 at 11:03  Kommentar verfassen  

Märchen : Orbasan

villasimmler1Märchenabend Ingo Keil

Published in: on 2009 at 11:03  Kommentar verfassen  

Märchenzeit mit Sigrid Voigt

 

Wir feiern ein Jubiläum:
Seit 10 Jahren erzählt Sigrid Voigt (http://www.maerchenzeit-mit-sigrid-voigt.de/) für Erwachsene Märchen in der Villa Simmler, im Sommer auch im Park.
Noch einmal präsentiert sie aus diesem Anlass ihr Programm „Vollmondmärchen“.
Im Sommer 2000 hatte es hier Premiere.
Am Samstag den 16.08.08 ist wieder Vollmond und somit ein geeigneter Termin für diese Veranstaltung. Sie findet bei gutem Wetter im Park statt (bei schlechtem im Saal) und beginnt ausnahmsweise erst um 21 Uhr.
Märchen und Mythen aus aller Welt wissen: in jeder Vollmondnacht entfaltet der Mond besondere Kräfte. Sie erzählen von der Sehnsucht der Menschen nach dem Mond und davon, wie schwer es sein kann, Mond- und Erdenseiten der menschlichen Seele in Einklang zu bringen.
Programm:
„Sonne und Mond“ (Peru)
„Der Mondbambus“ (Vietnam – nach
„Das goldene Meer“ (China)
„Die hellen Berge“ (Dolomiten)
„Die Nixe im Teich“ (Sammlung Brüder Grimm)

VVK: Musikhaus Pfettscher, Offenburg, Steinstr. 9. Tel. 0781-71058
Eintritt 7.- €

Published in: on 2008 at 09:07  Kommentar verfassen